Jahreskreisfeste

Die Jahreskreisfeste haben eine lange Tradition. Bei den Kelten wurden die Feste in Sonnen- und Mondfeste eingeteilt. Vor allem der Vollmond war den Kelten heilig. Deshalb begannen damals die Feste bei Vollmond. Diese Bräuche werden in einigen Kulturen bis heute noch gefeiert, allerdings haben sich alte und neue Bräuche vermischt. Samhain, das Ahnenfest der Kelten fällt beispielsweise auf die Zeit von Allerheiligen und Halloween.

Indem wir die Jahresfeste wieder feiern, verbinden wir uns mit unseren Wurzeln und auch mit unserer tiefen Verbundenheit zur lebendigen Natur.

Die Feste

lch möchte diese Feste mit euch feiern und in die Qualitäten der jeweiligen Zeit eintauchen um

die Wurzeln zu stärken, die Mondrythmen bewusster wahrzunehmen, die Naturverbindung zu spüren, die Elemente einzuladen...

Machst du mit?

Nächste Termine:

Mi., 02. Februar Lichtmess/Imbolc

Das Licht kehrt wieder zurück und die Tage werden wieder länger. Es ist ein Neubeginn, eine Wiedergeburt im Licht. Dazu möchte ich ein Wasserreinigungsritual für Flüsse, Seen und Meere durchführen und auch euch mit dem heiligen Wasser segnen.

14 Uhr Ankommen, Beginn: 15 Uhr

Alte Mühle Densberg, draußen am Fluß

Bringt bitte warme Kleidung mit und ein Geschenk für den Platz

 

So., 20. März Ostara/Frühlingstagundnachtgleiche

Alles beginnt wieder zu sprießen, zu wachsen, erste Schneeglöckchen und Krokusse sind zu sehen und wir freuen uns an dem Duft und den wieder aufkeimenden Pflanzen. Diese Freude des Frühlingsbeginns möchte ich mit euch feiern. Wir teilen unser mitgebrachtes Essen miteinander, tanzen und feiern. Jeder kann etwas zu dem Fest beitragen.

 14-17 Uhr

Alte Mühle Densberg